Hoobert und Stiegl freuen sich über die Partnerschaft
Hippes Start-up trifft auf erfahrenes Familienunternehmen
Der dynamische Natur-Kola Produzent Hoobert hat einen starken Vertriebspartner gleich aus der Nachbarschaft in Salzburg Maxglan gefunden. Ab sofort hat nämlich Stiegl das Natur-Kola Hoobert österreichweit mit im Gepäck. Durch die strategische Partnerschaft werden die beiden Salzburger Unternehmen den Kola-Markt kräftig umrühren. Gastronomen können das handgerührte Genussmittel ab sofort ganz unkompliziert über ihren Getränkelieferanten österreichweit bestellen.
Stoßen mit frischgezapftem Hoobert Natur Kola an: Apotheker Simon Windhager (Hoobert) und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer (v.l.n.r.)
Salzburger Natur Kola eröffnet Store am Universitätsplatz
Früher war Kola Medizin – seine Original-Formel spürte ein Salzburger Apotheker in uralten Arzneibüchern auf. Echt, original, unverfälscht, ohne Zugaben von Aromen und natürlich null Chemie.
Stoßen auf die zukünftige Zusammenarbeit an: Taro Ebihara (Hoobert Natur Kola), Jakob Hirsch und Stefan Ornig (movea marketing) sowie Simon Windhager (Hoobert Natur Kola) (vlnr.)
Salzburger Start-Up setzt auf maßgeschneiderte Kommunikationsideen
Früher war Kola Medizin – seine Original-Formel spürte der Salzburger Apotheker Simon Windhager in uralten Arzneibüchern auf. Echt, original, unverfälscht, ohne Zugaben von Aromen, null Chemie: „Der Geschmack gründet in den reinen Kräuterauszügen. Außerdem braucht echtes Kola viel weniger Zucker“, schwärmt Windhager von den Vorzügen der alten Rezeptur, der Basis seines Kultgetränks Hoobert Natur-Kola. Namensgeber ist übrigens der Verfasser des Arzneibuches: Hubertus.
Jaqueline und Tino Pölzer stellen seit 1994 Essige aus zertifiziert biologischem Anbau her.
Pölzer Spezialitäten bei dm im Regal
Schafnase, Bohnapfel oder Maschanzker – diese außergewöhnlichen Namen bezeichnen traditionelle Apfelsorten, die typisch für die Steiermark sind. Aus solchen stellt das Ehepaar Tino und Jaqueline Pölzer seit 1994 Essige aus zertifiziert biologischem Anbau her. Das oststeirische Unternehmen Pölzer Spezialitäten ist damit Bio-Pionier der ersten Stunde und kann nun einen großen Erfolg verzeichnen: Sieben Bio-Essige und drei Bio-Senfe aus dem Hause Pölzer stehen neuerdings in rund 300 ausgewählten Filialen von dm drogerie markt im Regal. „Dass wir mit dm einen österreichweiten Vertriebspartner gewinnen konnten, ist ein Meilenstein für uns“, betont Geschäftsführer Tino Pölzer. „Wir legen Wert darauf, dass unsere Bio-Spezialitäten in einem optimalen Umfeld präsentiert werden. Die Kunden haben Vertrauen in die drogistische Kompetenz von dm und als Familienbetrieb fühlen wir uns mit unseren Werten – biologisch, regional und nachhaltig – ernst genommen.“
Monika Rosenfellner (1)
Mostviertler Traditionsbetrieb auf Expansionskurs
Zertifizierte Bio-Produkte aus reinem österreichischen Getreide – dafür steht die Rosenfellner Mühle aus St. Peter/Au im Mostviertel, die von Müllermeisterin Monika Rosenfellner in dritter Generation betrieben wird. In diesen Tagen feiert der Familienbetrieb einen wichtigen Meilenstein, denn mit dm drogerie markt konnte ein großer österreichweiter Vertriebspartner gewonnen werden. In 300 ausgewählten österreichischen Filialen sind 16 auserlesene Produkte erhältlich, darunter traditionell auf Stein vermahlene Mehle, einige Kuchen-, Pizza- und Brotbackmischungen sowie Snacks für den kleinen Hunger. Ab Februar 2016 kommen weitere vier glutenfreie Backmischungen dazu. „dm ist als Drogerie ein optimales Präsentationsumfeld für unsere Marke und ein Partner, der sich auch auf einen familiär geführten, regionalen Produktionsbetrieb einstellen will“, freut sich Monika Rosenfellner. „Durch die Aufnahme ins dm Sortiment haben wir nun die Möglichkeit, unsere Bio-Produkte einem großen Kundenkreis vorzustellen und den Bio- und Naturkostbereich weiter auszubauen.“
Alle Einträge wurden geladen.